Frauen sollten bei Migräne ihre vaskulären Risiken klären!

Zwei große Studien bestätigen bisherige Hinweise: Migräne geht mit einem erhöhten Risiko für Gefäßkomplikationen einher.

Von Marco Mrusek

MÜNCHEN. Besonders Frauen mit häufiger Migräne mit Aura sollten auf Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen untersucht und aktiv behandelt werden, rät Professor Hans-Christoph Diener von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) in einer Mitteilung der Gesellschaft. Hintergrund sind zwei große, aktuelle Studien aus den USA und Dänemark, die belegen, dass Migränepatienten häufiger Herzinfarkte, Schlaganfälle und venöse Thrombosen erleiden.

Migräne-Anfall: Ein erheblicher Teil der
Migränepatienten in Deutschland  wird
nicht oder nicht ausreichend behandelt.
© Siphotography / Getty Images

Quelle: 
Ärzte Zeitung online,
16.07.2018

Forum "Gesundes Delbrück"

Galeria Vital® Gesundheits- und Marketingredaktion

[]

  • Pflege - Empfehlungen

Geschlossener Nutzerbereich